Über Peking

Peking, seit mehr als 3000 Jahren die Wiege großer Reiche und Dynastien, ist eine Stadt mit einer epischen Geschichte und glänzenden Zukunft. Die politische und kulturelle Hauptstadt Chinas mit knapp 20 Millionen Einwohnern liegt im Nordosten des Landes südlich der Chinesischen Mauer. Einige besonders markante Beispiele für den Bauboom, der die für ihre prachtvollen Tempel, Paläste und klassischen Gärten berühmte Stadt in den letzten zehn Jahren beherrscht, findet sich in den architektonisch bedeutenden Stadien, die für die Olympischen Sommerspiele 2008 errichtet wurden. Beeindruckende Bauwerke wie das Nationale Schwimmzentrum „Water Cube“ (www.water-cube.com/en, heute das größte Erlebnisbad Asiens) haben sich zu wahren Touristenattraktionen entwickelt.

Peking erkundet sich am Schönsten vom Tian'anmen, dem Tor des himmlischen Friedens, aus. Das von steinernen Löwen bewachte Nationalsymbol wurde 1420 erbaut und markiert den Eingang in die Verbotene Stadt. In dieser und in der unmittelbaren Umgebung finden sich unter den zahlreichen bedeutenden Bauten und Einrichtungen auch das Chinesische Nationalmuseum (www.chnmuseum.cn) und das Palastmuseum (www.dpm.org.cn). Einen ganz anderen Einblick in die chinesische Kultur offenbaren die avantgardistische 798 Art Zone (www.798space.com) im Kunstbezirk Dashanzi oder der Zoo Peking mit seinen Großen Pandas. Bei einem mehrtägigen Aufenthalt in Peking gehört ein Besuch an der Chinesischen Mauer zum Pflichtprogramm. Zwar ist der Mauerabschnitt von Badaling touristisch stark frequentiert, aber er liegt angenehm nah der Stadt und bietet einen langen erhaltenen Mauerabschnitt. Auf dem Weg zurück in die Stadt können Sie außerdem den Sommerpalast und die Ming-Gräber besuchen, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Etwas weiter entfernt befindet sich mit Mutianyu ein weiterer gut restaurierter Abschnitt der Chinesischen Mauer, der als besondere Attraktion außerdem eine Art Sommerrodelbahn zu bieten hat.

Um in Peking einzukaufen, sollten Sie nicht unter Platzangst leiden. Benutzen Sie Ihre Ellenbogen, wenn Sie auf Basaren wie dem Seidenmarkt (Chaoyangmen), dem Yashow-Markt (im Bezirk Chaoyang) und dem Antikmarkt Panjiayuan um Souvenirs feilschen (bei fehlenden Mandarinkenntnissen auch mit Händen und Füßen). Freuen Sie sich auf Designerkleidung und Accessoires (manche gefälscht, manche original), Elektronikartikel, Spielzeug, Stoffe und Schmuck. Das Viertel Gulou hat Vintage-Artikel und Souvenirs, die Einkaufspassage Sanlitun Village (www.sanlitunvillage.com) internationale Markenartikel zu bieten.

Es würde ein Leben lang dauern, um die gesamte kulinarische Landschaft Pekings zu erforschen. Ob scharf-saure Suppe oder glasiertes Spanferkel - die Zutaten müssen frisch und der Geschmack kräftig sein. Erleben Sie im Quanjude (http://www.quanjude.com.cn/e_about.html) die Heimat der Peking-Ente. Das All-Duck-Bankett dieses berühmten, etablierten Restaurants hält, was der Name verspricht. Das Courtyard (www.courtyardbeijing.com) bietet aus einem historischen Gebäude atemberaubende Ausblicke auf die Verbotene Stadt. Das Pure Lotus Vegetarian (12 Nongzhanguan Nahlu im Bezirk Chaoyang) serviert unter buddhistischer Leitung fleischfreie Variationen chinesischer Gerichte.

Besuchen Sie eine Vorstellung im Nationalen Zentrum für Darstellende Künste (www.chncpa.org), einem eleganten Bau aus Titan und Glas, der aufgrund seiner Form auch „Das Ei“ genannt wird. Das LAN (4/F Twintowers, B-12 Jianguomenwai Avenue) ist eine riesige, opulente Bar, die von Philippe Starck eröffnet wurde und deren Cocktails und Design aus Samtpolstern und künstlichen Tierköpfen an den Wänden Ihnen gleichermaßen den Kopf verdrehen werden. Die in einem renovierten Hof gelegene Bed Bar (17 Zhangwang Hutong im Bezirk Xicheng) ist ein labyrinthartiger Komplex voller gemütlicher Ecken, in denen es sich bei einem Mojito prächtig entspannen lässt.

Wenn Ihnen das Verkehrschaos nichts ausmacht, bietet das 15-tägige Chinesische Neujahrsfest im Februar ein unvergessliches Erlebnis. Andere herausragende Ereignisse sind das Chinesische Laternenfest am 15. Tag des neuen Jahres und das Qingming-Fest im April, das den Frühlingsanfang markiert.

Bitte wählen Sie Ihr Reiseziel aus

Ein Hotel suchen und buchen

FAKULTATIV

calendrier

 Nächte

+ Suchkriterien suchen

> Eine Reservierung aufrufen/stornieren

       Best-Preis-Garantie